Unsere Geschichte

Während des Golfkriegs 1991, als Skatraketten über die Dächer Israels flogen, traf sich eine Gruppe von Fürbittern aus vielen Nationen zu einer Gebetskonferenz in Jerusalem. Trotz der Umstände empfanden Sie, dass es nun an der Zeit war, dem jüdischen Volk bei seiner Rückkehr zu helfen. So begann der Dienst von Ebenezer Operation Exodus und er wächst bis heute...

Ebenezer Operation Exodus wird in Jerusalem während des ersten Golfkrieges gegründet. Gustav Scheller, gemeinsam mit 120 weiteren Teilnehmern der dortigen Gebetskonferenz, bekommen den Eindruck, dass Gott jetzt Sein Volk nach Hause führt und Christen dazu beruft, dabei behilflich zu sein Die Konferenzleitung und die 120 Fürbitter bestätigten einstimmig, dass dies ein souveränes Wirken Gottes war. (mehr dazu im Buch „Operation Exodus” von Gustav Scheller).

Zeitleiste