Wer wir sind

Unsere Vision ist es, Diener und Fürbitter des Herrn zu sein, dem jüdischen Volk bei seiner Rückkehr aus aller Welt nach Israel zu helfen und die Prinzipien des Reiches Gottes bekannt zu machen.

Während des Golfkriegs 1991, als Skatraketten über die Dächer Israels flogen, traf sich eine Gruppe von Fürbittern aus vielen Nationen zu einer Gebetskonferenz in Jerusalem. Trotz der Umstände empfanden Sie, dass es nun an der Zeit war, dem jüdischen Volk bei seiner Rückkehr zu helfen.

So begann der Dienst von Ebenezer Operation Exodus und er wächst bis heute...

Der Begriff „Aliyah“ beschreibt die Rückkehr des jüdischen Volkes aus der Diaspora nach Israel. „Nächstes Jahr in Jerusalem“. Dies sprechen sich jüdische Freunde und Familien jedes Jahr zum Passahfest zu.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, jüdische Auswanderer bei ihrer Aliyah zu unterstützen.

Ebenezer Operation Exodus ist ein Fürbittedienst, der sich Eins macht mit Gottes Plan, das jüdische Volk von den vier Enden der Erde nach Hause zu bringen.

Unser Herzensanliegen ist es, an der Seite Israel und des jüdischen Volkes zu stehen. Hierbei sehen wir unseren Hauptauftrag darin, jüdische Familien auf ihrem Weg nach Israel zu begleiten. Jede Aliyah-Geschichte ist einzigartig und bringt zum Teil große Herausforderungen mit sich. Genau dafür stehen wir im Gebet ein und erfahren immer wieder, dass mit Gottes Hilfe scheinbar Unmögliches möglich wird.

Laut Paulus steckt ein Geheimnis darin, dass Gott Sich das Volk Israel berufen hat und wir aus den Nationen durch Christus Anteil haben am Erbe und an den Verheißungen (Epheser 3). Die Heilige Schrift bezeugt klar, dass Gottes Bund mit Israel nicht verändert wurde.