Gebet Als Basis

Wir treten im Gebet und Fürbitte für Gottes Volk und die Anliegen der Aliyah ein und nehmen dabei eine prophetische Aufgabe wahr.

Wir treten im Gebet und Fürbitte für Gottes Volk und die Anliegen der Aliyah ein und nehmen dabei eine prophetische Aufgabe wahr. Die Fürbitte ist eine besondere Art des Gebets. In der Fürbitte identifiziert sich der Betende mit der Sache oder den Personen, für die gebetet wird. Es ist ein Reagieren auf die Führung des Heiligen Geistes, ein Identifizieren mit Seinen Plänen und mit dem, was auf Gottes Herzen liegt.

„O Jerusalem, ich habe Wächter auf deine Mauern gestellt, die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht einen Augenblick schweigen sollen. Die ihr den HERRN erinnern sollt, gönnt euch keine Ruhe! Und lasst ihm keine Ruhe, bis er Jerusalem [wieder] aufrichtet, und bis er es zum Ruhm auf Erden setzt!"

Jesaja 62: 6-7

Die Fürbitte ist eine besondere Art des Gebets.

In der Fürbitte identifiziert sich der Betende mit der Sache oder den Personen, für die gebetet wird. Es ist ein Reagieren auf die Führung des Heiligen Geistes, ein Identifizieren mit Seinen Plänen und mit dem, was auf Gottes Herzen liegt. Auch Daniel war ein Fürbitter. Er erkannte aus der Prophetie Jeremias, dass die 70 Jahre babylonischer Gefangenschaft bald enden würden.

So identifizierte er sich mit der Nation Israel und flehte im Gebet um ihre Freiheit und Wiederherstellung (Daniel 9,1-3). Daniel verstand das Herz Gottes, wusste aber, dass Gebet nötig war, damit sich die Prophetie erfüllen würde. Jesus bestätigte dies, indem Er lehrte, dass es unser Ziel sein solle,Jesus bestätigte dies, indem Er lehrte, dass es unser Ziel sein solle, dafür zu beten, dass Gottes Wille getan und Er dadurch verherrlicht wird (Matthäus 6,9-10).

Das ist es, wozu der Herr uns berufen hat – uns auf die Verheißungen in Gottes Wort über Israel und das jüdische Volk zu stützen und für ihre Erfüllung zu beten. Deshalb wollen wir uns vom Heiligen Geist in hingebungsvollem Gebet und engagierter Fürbitte für die Aliyah leiten lassen.

 

Schlüssel-Bibelstellen

01

Jesaja 62,10

„Bereitet dem Volk den Weg; macht Bahn, macht Bahn! Räumt die Steine weg! Hebt das Banner hoch empor über die Völker!”

02

Jesaja 62,6-7

„O Jerusalem, ich habe Wächter auf deine Mauern gestellt, die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht einen Augenblick schweigen sollen. Die ihr den Herrn erinnern sollt, gönnt euch keine Ruhe! Und lasst ihm keine Ruhe, bis er Jerusalem [wieder] aufrichtet, und bis er es zum Ruhm auf Erden setzt!”

03

Jeremia 32,41

„Und damit ich mich über sie freuen kann, ihnen wohlzutun; und ich werde sie einpflanzen in dieses Land in Wahrheit, mit meinem ganzen Herzen und mit meiner ganzen Seele.”

Anleitung zu effektiven Gebetszeiten

Psalm 24,3-5

Bevor wir zusammenkommen sollten wir uns selbst prüfen, ob es etwas in unserer Beziehung zu Gott und anderen gibt, das wir bereinigen sollten.

Psalm 100,4

Wir beginnen und beenden unsere Gebetszeiten mit Lobpreis, Anbetung und Dank.

Matthäus 6,33; 1. Petrus 5,6-7

Wir lassen persönliche Anliegen beiseite, um uns ganz auf die Anliegen zu konzentrieren, die Gott uns aufs Herz legt.

Kolosser 1,9; Römer 8,14

Wir nehmen uns Zeit, auf den Herrn zu hören und achten darauf, wie der Heilige Geist unsere Gebete leiten will.

1. Petrus 5,5

Die Gebetszeit soll von jemandem geleitet werden, der für das Reden Gottes sensibel ist, und wir als Beter unterstellen uns seiner Leitung.

Philipper 2,9-11

Gemeinsam erklären wir die Herrschaft Jesu über unserer Gebetszeit.

1. Korinther 14,1

Wir sind sensibel für die Führung des Herrn und mutig, das auszubeten, zu proklamieren und miteinander zu teilen, was der Heilige Geist mitteilt.

Matthäus 18,18-20

Unser Gebet ist wirksam, wenn wir in Einheit beten.

Gebetspartner Werden

Wenn Sie Gebetspartner von Ebenezer werden möchten, dann senden Sie uns Ihre Kontaktdaten zusammen mit einem kurzen Zeugnis zu. Vielen Dank!